Matthias Schnorbusch

viola
biography
Matthias Schnorbusch wurde 1988 bei Essen geboren und erhielt im Alter von vier Jahren seinen ersten Geigenunterricht. Nahe München aufgewachsen, nahm er im Jahr 2007 ein Geigenstudium an der Münchner Musikhochschule bei Prof. Markus Wolf auf.  Ende 2012 wechselte er zur Viola. Es folgten erste Bratschenstudien bei Prof. Roland Metzger in München und Prof. Ilse Wincor in Wien. Im Jahr 2014 begann er ein Masterstudium an der Nürnberger Musikhochschule bei Prof. Andreas Willwohl, wenig später gewann er das Probespiel für die Orchesterakademie des Frankfurter Rundfunk-Symphonieorchesters. Wichtige Impulse für sein Spiel erhielt er durch die Teilnahme an Violin-Meisterkursen bei Prof. Zakhar Bron, Prof. Maurizio Fuks und Prof. Markus Wolf, sowie als Bratschist von Adrian Mustea und Prof. Wilfried Strehle. Im September erspielte er sich den dritten Preis beim 22. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach. 
Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt Matthias Schnorbusch eine Viola von Giambattista Ceruti (Cremona, 1798) aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds zur Verfügung.

register as a fan for free
Register as a fan of "Matthias Schnorbusch" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.

Short Profile

NameSchnorbusch, Matthias
Date of Birth
Home LocationFrankfurt am Main, Germany
Main languageGerman
Additional languages English,  Korean 
attended UniversitiesHochschule für Musik und Theater München, Hochschule für Musik Nürnberg
Information
 
OK