Sonus Saxophonquartett

Ensemble
biography
The Sonus Saxophone Quartet was founded in October 2012 in Vienna by Mojca Pecman (Soprano Saxophone) from Slovenia, Marko Dzomba (Alto Saxophone) from Serbia, Franz Kienzl (Tenor Saxophone) from Austria and Anton Prettler (Baritone Saxophone) from Austria.
All four Musicians study in Professor Oto Vrhovnik's class at the University of Music and performing Arts Vienna.
The quartet aims to overcome boundaries in terms of repertoire, interpretation and especially sound. The constant search for new colours of sound lead to their name "Sonus" - originating from Latin meaning colour of sound.

The ensemble made its debut in December 2012 in the Korean House of Culture in Vienna. Furthermore they played concerts within the concert series "Rund um Schubert" (Vienna), the festival "Drustvo Prijateljev Glasbe" in Koper, contributed to the korean opera "Chung Hyang" in the Korean House of Culture Vienna and performed at venues like Hotel Imperial Vienna, Kulturni Dom Nova Gorica (Slovenia) and Castle Stanjel (Slovenia).

In 2014 the quartet plans to appear as soloists with the Military Orchestra of the Republic of Slovenia in Cankarjev Dom (Ljubljana) and a concert in Konzerthaus (Vienna).

In April 2013 the ensemble won the first prize in the international competition "Svirel" in Slovenia with the highest score possible and in addition was awarded two special prizes.
In January 2014 they were selected by "Musica Juventutis" to play a concert in Schubertsaal in Konzerthaus Wien.

Since October 2013 they are taking additional lessons with Professor Magister Marialena Fernandes.



Das Sonus Saxophonquartett wurde im Oktober 2012 von Mojca Pecman (Sopran Saxophon) aus Slowenien, Marko Dzomba (Alt Saxophon) aus Serbien, Franz Kienzl (Tenor Saxophon) aus Österreich und Anton Prettler (Bariton Saxophon) aus Österreich stammend in Wien gegründet. Alle vier Ensemblemitglieder studieren in der Klasse von Professor Magister Oto Vrhovnik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Ziel des Quartetts ist die Überwindung von Grenzen was Repertoire, Interpretation und Klang betrifft. Die ständige Suche nach neuen Klangfarben führte schlussendlich auch zu der Namensfindung, da Sonus, aus der lateinischen Sprache stammend „Klang" bedeutet.

Das Debut des Quartetts fand im koreanischen Kulturhaus Wien im Dezember 2012 statt. Das Ensemble trat außerdem im Rahmen der Konzertreihe „Rund um Schubert" in Wien, dem Festival DPG in Koper, der koreanischen Oper „Chung Hyang" im koreanischen Kulturhaus Wien, im Hotel Imperial Wien, Kulturni Dom Nova Gorica und Schloss Stanjel in Slowenien auf. Weiters in Planung für 2014 sind ein Konzert mit dem Militärorchester Slowenien und ein Auftritt im Konzerthaus Wien.

Trotz des kurzen Bestehens des Ensembles konnte im Rahmen des internationalen „Svirel" Wettbewerbes in Slowenien im April 2013 der erste Preis in der Kategorie Kammermusik mit maximaler Punktezahl und zusätzlich zwei Sonderpreisen errungen werden.
Im Jänner 2014 wurde das Ensemble im Rahmen eines Auswahlspieles der Gesellschaft „Musica Juventutis" für ein Konzert im Schubertsaal des Konzerthaus Wien ausgewählt.

Seit Oktober 2013 nimmt das Ensemble zusätzlich Unterricht bei Frau Professor Magister Marialena Fernandes.

register as a fan for free
Register as a fan of "Sonus Saxophonquartett" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.
Information
 
OK