Martina Miedl

violin
About
20-year old austrian violinist
I love playing the violin, especially in big concert halls full of happy people in the audience... 
latest News
Debut im WIENER MUSIKVEREIN!! 29. Aug 2016

Ich freue mich sehr, am 22.September 2016 im Brahms-Saal des Wiener Musikvereins, im Rahmen des Musikforums Trenta, aufzutreten!

I am looking forward to playing in the Brahms-Saal of "Wiener Musikverein" on 22nd September 2016. See you there!

register as a fan for free
Register as a fan of "Martina Miedl" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.

Short Profile

NameMiedl, Martina
Date of Birth1996-04-27
Born inAustria, Europe
Home LocationTulln, Austria
Main languageGerman
attended UniversitiesHMTM Hannover

playing Dvorak ...
Musica Juventutis
a nice snapshot of my concert debut at the "Wiener Konzerthaus" ! 
Eine Universität und ihr Orchester
2015-11-26 woche.at, Leoben
"LEOBEN. Anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Montanuniversität Leoben bestritt das Universitätsorchester ein Festkonzert im Erzherzog-Johann-Auditorium der Universität. Der Zustrom war mit knapp über 400 Besuchern - die an diesem Abend allesamt begeistert die Montanuniversität verließen - sehr groß.
Mit Stücken des böhmischen Komponisten Antonin Dvorak und Robert Schumann wurde musikalisch in die Zeit der Grundsteinlegung der Universität durch Erzherzog Johann erinnert. Ein Wiedersehen gab es mit der hochbegabten Geigerin Martina Miedl, die bereits vor zwei Jahren das Publikum in ihren Bann zog. Inzwischen ist die gebürtige Steirerin aus Gaal bei Knittelfeld 19 Jahre alt, studiert in Hannover und bei ihrer ersten Lehrerin Alexandra Rappitsch und hat schon viele renommierte Wettbewerbe im In- und Ausland gewonnen. Sie bot als Solistin eine gewaltige Leistung und glänzte mit einer tollen Zugabe!
"
REVIEW from 2015-11-26  
Geigen-Wunder Martina Miedl
2013-07-09 Vorarlberg online, Feldkirch
"Wer den höchst virtuosen dritten Satzdes populären Violinkonzertes in D-Dur, op. 35 von Tschaikowsky konzertreif beherrscht, ist gewiss eine außerordentliche Geigerin- und das ist der zierliche Teenager Martina Miedl (Kl. Rappitsch) zweifellos heute schon. Mitatemberaubender Sicherheit tauchte sie in den teils malancholischen, teils rythmisch aufpeitschenden Kosmos des großen Russen ein. Riesenjubel!
"
(Edgar Schmidt)
REVIEW from 2013-07-09  
Solistinnen zeigen Glanzleistungen an der Violine
2016-03-28 Südkurier, Ravensburg
"Zwei Bravour-Stücke aus der Feder von Camille Saint-Saens runden das Programm ab. Zunächst die Havanaise E-Dur. Sehr geschmeidig, mit viel Glissando, führt Martina Miedl in den melancholischen Einstieg. Über den Orchestergrundrhythmus setzt die Solistin ihre perfekten Läufe, wechselt mit großen Phrasierungsbögen in lyrischen Kantilenen. Nach nochmaliger Temposteigerung führt Miedl zu einem gehauchten Piano-Schluss."
(Gerd Kurat)
REVIEW from 2016-03-28  
Fritz Kreisler, Caprice Viennois
I simply love Kreisler 
Musikforum Trenta (masterclass)
with my mentor Milan Setena, from the Vienna Philharmonic! Great experience, great musicians... 
Szymanowski in Vienna!
Open air concert in Langenlois, austria
I played Carmen-Fantasy by Sarasate,
Tambourin chinois and Caprice viennois by Kreisler 
before concert in Grafenegg !!
it was really great to play in the Auditorium of Grafenegg! 
Martina Miedl-Bach Fuga a-minor
Feinste Seelenregungen und feurige Vitalität
 Vorarlberger Nachrichten,
"Junge Meister begeistern beim Eröffnungskonzert des Violinfestivals in Langenargen.


 

Langenargen. (VN-chv) Vier hochbegabte junge Geigerinnen und Geiger, die am 16. Internationalen Violinfestival junger Meister in Lindau teilnehmen, haben beim Eröffnungskonzert im Schloss in Langenargen nachhaltig bewiesen, auf welch hohem Niveau bei diesem Festival musiziert wird. Prof. Krzysztof Wegrzyn, der Dozent des Meisterkurses, hat vier seiner Studenten für diesen Kammermusikabend ausgewählt.


Ist die jung! So dachte man unwillkürlich, als die 17-jährige Österreicherin Martina Miedl aufs Podium kam. Doch kaum hatte sie den Bogen angesetzt, spielte das keine Rolle mehr. Am Landeskonservatorium Feldkirch hat sie bei Alexandra Ruth Rappitsch in der Förderklasse für musikalische Hochbegabungen studiert, seit 2013 ist sie Jungstudentin bei Prof. Wegrzyn an der Hochschule Hannover. Mit großer Sicherheit und erstaunlicher Reife setzte Martina Miedl zu Robert Schumanns Sonate a-Moll op. 105 an. Die Satzbezeichnung „mit leidenschaftlichem Ausdruck" führte sie nicht zu wildem Spiel, sondern zu tiefer Empfindung. Im zweiten Satz verband sie energische Entschlossenheit und spielerische Leichtigkeit, dynamisch ging sie den dritten Satz an, der wiederum schöne lyrische Momente enthielt. Mit strahlendem Lächeln empfing sie den verdienten Applaus.


"
REVIEW from
Faust-Fantasy by Wieniawsky
Location: Vienna Concert House 
Die Meister der Violine sind Frauen
2016-03-26 Südkurier, Lindau
"Der Geiger Henri Wieniawskis schrieb seine Fantasie über Faust als Violin-Bravourstückchen zu Motiven der Oper Gounods. Martina Miedl, 19-jährige Geigenstudentin aus Österreich, hat mehrfach nationale und internationale Preise errungen und gab 2015 ihr Debüt im Wiener Konzerthaus. Tiefen Seufzern folgen rasante Wirbel, in denen Miedl auf allen Saiten gleichzeitig zu zupfen und zu springen scheint und dabei Triller, Doppelgriffe und Flageoletts einander jagen. Das Andante singt sie sanft versunken, zwischen Hauch und Mutwillen changiert der Walzer – ein virtuoser Schlusspunkt des Abends."
(Corinna Raupach)
REVIEW from 2016-03-26  
Summer 2015
Do you know him? -YES, it´s the one and only Prof. Erich Gruenberg. I visited his masterclass in Vienna, it was a great experience... by the way-in a few days he will celebrate his 91st birthday!!! :) 
Der Saal kochte vor Begeisterung
 Vorarlberger Nachrichten,
"Nicht umsonst hat man die erst 16-jährige, aus der Steiermark gebürtige Geigerin Martina Miedl, die derzeit Preise am laufenden Band wie den Rundfunkwettbewerb „Concertino Praga 2013" abräumt, an den Schluss des Programms gestellt: Mit dem wirbelnden Finale von Tschaikowskys Violinkonzert gelingt ihr eine spektakuläre Leistung, sie hat neben ihren bekannten technischen Qualitäten dazu nun auch Reife und Gestaltungskraft erlangt."
(Fritz Jurmann)
REVIEW from
Nicolo Paganini Caprice No. 23
@ International Competition for Violin Kloster Schöntal 
Concert in Ravensburg
I really enjoyed playing Havanaise by C. Saint-Saens  with the "Südwestdeutsches Kammerorchester". 
1st Prize at the Prof. Dichler-Wettbewerb at Wiener Musikseminar!
With my professor of this masterclass Eugeniy Chevkenov 
M. Ravel: Tzigane
Information
 
OK