Kevin John Edusei

conductor
About
Kevin John Edusei is one of today's most promising conductors of the younger generation. His exceptional interpretations ranging from baroque to contemporary music demonstrate a delicate, clear conducting with esprit and wit that is based on the accurate knowledge of the score. 

As chief conductor of the Münchner Symphoniker and Konzert Theater Bern Kevin John Edusei brings exceptional new programmatic vision to the orchestra.
latest News
Chineke! Orchestra 24. May 2016

Kevin John Edusei | conductor
Sheku Kanneh-Mason | cello

Sunday 4 September | Royal Festival Hall | London

Jean Sibelius
Finlandia
Chevalier de Saint-Georges
Suite "L'amant anonyme"
Joseph Haydn
Cello Concerto in C
Antonín Dvorák
Symphony No. 9

Chineke's debut concert last year was described as 'a signif...

register as a fan for free
Register as a fan of "Kevin John Edusei" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.

Kevin John Edusei · Konzert Theater Bern
Benjamin Britten · Peter Grimes
Konzert Theater Bern · Berner Symphonieorchester
Reitschule, Bern

Kevin John Edusei 
Colorado Symphony Orchestra
2017-04-21, Denver
The Boettcher Concert Hall
Colorado Symphony Orchestra
Conductor: Edusei, Kevin John
Soloists:
EVENT
Ariadne auf Naxos · Im Spiegelkabinett des Theaters
2014-04-22 Neue Zürcher Zeitung, Zürich
"Der Dirigent Kevin John Edusei, eine Begabung erster Güte, schliesst sich diesem Ansatz voll an; er unterstreicht seinerseits die herben Farben der Partitur und schärft das Geschehen, ohne dabei Kontext und Gesamtwirkung aus dem Blick zu verlieren. Zu der Zuverlässigkeit, mit der ihm das Berner Symphonieorchester hierbei folgt, gehört auch die Tatsache, dass die Sänger auch im Fortissimo nicht zugedeckt werden."
(Peter Hagmann)
REVIEW from 2014-04-22  
Kevin John Edusei
"A bisserl was geht immer." (Helmut Fischer - Monaco Franze) 
Kevin John Edusei · Münchner Symphoniker
Olympiastadion, München 
Entfesselt - Kevin John Edusei und die Symphoniker mit Bruckner
2016-02-22 Süddeutsche Zeitung, München
"

Was die Münchner Sinfoniker hier, allen voran ihre Blechbläser, entfesselten, war eine Hochleistung, die man bei diesem nicht risikolosen Weitsprung in die große Bruckner-Sinfonik kaum erwartet hatte. Schuld daran war ihr charismatischer, nicht weniger risikofreudige Maestro Kevin John Edusei. Ebenso ambitioniert wie engagiert dirigierte der elegante Energetiker keine wirklich "Romantische", wie ihr Titel meint, sondern einen atemberaubenden Parcours durch die Brucknerschen Klanggebirge von den glimmenden Tiefen bis zu den gleißenden Gipfeln. Edusei bleibt zwar den Pianissimo-Idyllen, die so gerne mit Waldzauber und Naturfrieden assoziiert werden, der fahlen c-Moll Celli-Trauer im Andante und auch dem Spiel der irisierenden Horn- und Flöteninterferenzen nichts schuldig, aber er strukturiert mit präzisem Schlag vor allem die verschiedenen Energieebenen des sinfonischen Kolosses. Dabei legt er es besonders auf die Maxima an: die oft fast zu steilen Steigerungsschübe in die Bläserfanfaren, die monumentalen Choräle und die strahlenden Es-Dur- und C-Dur-Lichteinbrüche mit ihrem triumphalen Fortissimo- Pathosglanz. Und gestaltet damit einen intensiven, beeindruckenden Bruckner.

"
(Klaus P. Richter)
REVIEW from 2016-02-22  
Kevin John Edusei - Auftakt
Short portrait of the conductor Kevin John Edusei by Harald Eggebrecht 
Kevin John Edusei · Münchner Symphoniker
Herkulessaal, München 
Information
 
OK