Dmitrij Kitajenko

conductor
biography

Dmitrij Kitajenko gehört zu den großen Dirigentenpersönlichkeiten unserer Zeit.
Seit Jahrzehnten dirigiert er die bedeutenden Orchester Europas, Amerikas und Asiens. 

Mit dem Gürzenich-Orchester Köln, dessen Ehrendirigent er seit 2009 ist, verbindet Dmitrij Kitajenko eine jahrzehntelange Zusammenarbeit, die u.a. herausragende CD-Einspielungen hervorbrachte. Ihre Gesamtaufnahme der Schostakowitsch-Sinfonien wurde mit renommierten Preisen ausgezeichnet, ihr Prokofjew-Zyklus stieß auf große Begeisterung. Ihr bereits als Referenzeinspielung gehandelter Tschaikowsky-Zyklus wurde Anfang 2014 mit der 7. Symphonie und dem 3. Klavierkonzert abgeschlossen.

Fortgesetzt wurde die höchst erfolgreiche künstlerische Zusammenarbeit mit einem Rachmaninow-Zyklus auf CD. Für Furore sorgt derzeit Tschaikowskys Operneinakter "Jolanthe" mit Olesya Golovneva, Alexander Vinogradov sowie Andrei Bondarenko in den Hauptrollen, der im Sommer 2015 erschienen ist und in der internationalen Fachpresse herausragende Kritiken erhält. Zahlreiche CDs liegen außerdem u. a. mit den Moskauer Philharmonikern, dem RSO Frankfurt, dem Bergen Philharmonic Orchestra und dem Dänischen Nationalorchester vor. 

Für seine herausragenden Schallplattenaufnahmen erhielt Dmitrij Kitajenko im Frühjahr 2015 den 'Lifetime Achievement Award' der ICMA (International Classical Music Awards).

Seit 2012 ist Dmitrij Kitajenko außerdem  Erster Gastdirigent des Konzerthaus-orchesters Berlin, mit dem ihn eine rege Konzerttätigkeit verbindet. Eine erfolgreiche Spanientournee Anfang 2015 führte zu einer sofortigen Wiedereinladung. In der Spielzeit 2015/16 wird Dmitrij Kitajenko neben dem Gürzenich-Orchester Köln und dem Konzerthausorchester Berlin u.a. das Gewandhausorchester Leipzig, das Helsinki Philharmonic und das Danish Radio Symphony Orchestra leiten. In Japan ist er zu mehreren Konzerten bei den führenden Sinfonieorchestern eingeladen. Im September 2015 ernannte ihn das Qatar Philharmonic Orchestra zum Ehren-dirigenten.

In Leningrad geboren, studierte Dmitrij Kitajenko an der Glinka-Musikschule und am Rimskij-Korsakow-Konservatorium seiner Heimatstadt, außerdem bei Hans Swarowsky und Karl Österreicher in Wien. 1969 war er Preisträger beim 
1. Internationalen Herbert von Karajan-Dirigierwettbewerb und wurde mit 29 Jahren Chefdirigent des Stanislawski-Theaters. 1976 übernahm er die Chefdirigenten-position der Moskauer Philharmoniker. 1990 ging er in den Westen und wurde u.a. Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters, des Bergen Philharmonic Orchestra sowie Erster Gastdirigent des Dänischen Nationalen Radiosymphonieorchesters.


register as a fan for free
Register as a fan of "Dmitrij Kitajenko" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.
Information
 
OK