Clara-Sophie Bertram

soprano voice
biography
STUDIUM
Die Sopranistin Clara-Sophie Bertram, geboren in Görlitz, begann 2008 ihr Gesangsstudium bei Prof. Friedemann Röhlig, zunächst an der HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Später wechselte Sie an das Institut für MusikTheater der HfM Karlsruhe. Seit 2012 nimmt sie zusätzlichen Unterricht bei Frau KS Prof. Julia Varady. Nach ihrem sehr guten Masterabschluss Oper ergänzt Clara-Sophie Bertram ihre Ausbildung seit dem Sommersemester 2016 durch den Masterstudiengang Lied bei Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll.

PRODUKTIONEN
Clara-Sophie Bertram stellte ihr Können schon in unterschiedlichsten Opernproduktionen unter Beweis: Bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen in der Produktion „Alle Wünsche sind dahin“ (Fanny Hensel/Felix Mendelssohn Bartholdy) und an der HMT Leipzig im Einakter „Die Opernprobe“ (Albert Lortzing).
Am Institut für MusikTheater (IMT) Karlsruhe sang Clara-Sophie Bertram in „La nuit en tête“ (Arnold Schönberg/John Cage), „A Midsummer Night's Dream“ (Benjamin Britten), „Falstaff“ (Giuseppe Verdi), „Les mamelles de Tirésias“ (Francis Poulenc) und die Titelpartie in Humperdincks „Hänsel und Gretel“. Ebenso verkörperte die Sängerin die Susanna in Wolfgang Amadeus Mozarts „Le nozze di Figaro” und die Pamina in der „Zauberflöte”. Im Rahmen des „Projekt Bohème" am IMT gestaltete sie die Rollen der Musetta (Giacomo Puccini) und der Eufemia (Ruggero Leoncavallo). In Claudio Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ sang Clara-Sophie Bertram die Partien der Drusilla und der Venus. Anlässlich der 35. Händel-Festspiele war sie in der Rolle der Katze in Thomas Leiningers Oper „Dino und die Arche“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe zu hören.

CHANSON
Neben dem Opernrepertoire widmet sich Clara-Sophie Bertram auch der Interpretation von Chansons. Wichtige Erfahrungen sammelte sie bei Prof. Dr. h.c. Daniel Fueter sowie in der Zusammenarbeit mit den Pianistinnen Freya Jung und Anni Poikonen. Beim Festival „Rising Stars!“ 2016 war sie für die HfM Karlsruhe mit einem Chanson-Programm von Georg Kreisler vertreten.
​​
MEISTERKURSE
Zusätzliche Anregungen für Gesangstechnik und Interpretation erhielt sie in Meisterkursen bei KS Prof. Roman Trekel, Prof. Peter Berne, Prof. Charlotte Lehmann, Marlis Petersen, Prof. Frank Wörner, KS Prof. Regina Werner, KS Brigitte Fassbaender, Agnès Mellon, Prof. Claudia Visca, Alessandro de Marchi, KS Ulrike Steinsky und Kathryn Goodson.

Wichtige Impulse bezog die Künstlerin aus der Arbeit mit erfahrenen Dirigenten und namhaften Orchestern. Zu den Dirigenten gehören Stefan Asbury, Mario Venzago, Howard Arman genauso wie Dieter Kurz oder Holger Speck. Dabei lernte sie das Berner Symphonieorchester, die Philharmonie Baden-Baden, das Südwestdeutsche Kammerorchester und die Badische Staatskapelle Karlsruhe kennen.

STIPENDIEN
Clara-Sophie Bertram ist Stipendiatin der Peter-Klaus-Stiftung und des Richard-Wagner-Verbandes Baden-Baden/Pforzheim e.V. sowie der Heinrich-Hertz-Gesellschaft.

register as a fan for free
Register as a fan of "Clara-Sophie Bertram" and get the latest news via E-Mail.
 
 
 
 
register as a fan
After sending your data you will get an E-Mail where you can accept your subscription.

Short Profile

NameBertram, Clara-Sophie
Born inGermany, Europe
Home LocationKarlsruhe, Germany
Main languageGerman
attended UniversitiesHochschule für Musik Karlsruhe
Information
 
OK